Senf

Sortieren nach:
Gutsherren Senf 100ml

Gutsherren Senf 100ml

(100 ml = 3,29 €)

3,29 €

Auf Lager
Grill-Rauch Senf 100ml

Grill-Rauch Senf 100ml

(100 ml = 3,29 €)

3,29 €

Auf Lager
Hütten Senf 100ml

Hütten Senf 100ml

(100 ml = 3,29 €)

3,29 €

Auf Lager
Tomaten Senf 100ml

Tomaten Senf 100ml

(100 ml = 3,29 €)

3,29 €

Auf Lager
Feigen Senf 100ml

Feigen Senf 100ml

(100 ml = 3,29 €)

3,29 €

Auf Lager

Landhaus Senf

Senf wird traditionel aus braunen und gelben Senfkörnern hergestellt.

Scharfer und pikanter Senf wird überwiegend aus brauner Senfsaat gefertigt.

Für mittelscharfen Senf werden die gelben Senfkörner verwendet.

Seine Schärfe liegt in den ätherischen Senfölen und wird erst bei Kontakt mit

Flüssigkeit freigesetzt. Traditioneller Senf beinhaltet neben Senfkörnern auch

Wasser, Salz und Essig.

Heilmittel Senf

Seit über 3000 Jahren wird Senf zum Würzen aber auch als Heilmittel genutzt.

Die Bildung von Magensäften und der Speichelfluss werden durch die ätherischen Senföle angeregt. Zudem wirken Sie im Verdauungsfördernd.

Die Fettverdauung wird durch den sekundären Pflanzenstoff Sinigrin verbessert.

Dieser regt in der Leber die Produktion von Gallenflüssigkeit an.

Deshalb passt Senf gut zu fetten und schweren Gerichten der bürgerlichen Küche und einem guten Steak vom Grill.

Senf richtig Lagern

Die wertvollen ätherischen Senföle sind Lichtempfindlich. Darum sollte Ihr Senfglas dunkel gelagert werden.

Ferner oxidieren die Senföle wenn Sie zu lange der Umgebungsluft ausgesetzt sind und verlieren Ihre Wirksamkeit. Daher ist es Ratsam das Senfglas oder die Tube direkt nach dem Gebrauch wieder zu verschließen.

Wird Senf zu warm gelagert verliert er an Schärfe und Aroma.

All dies macht den Kühlschrank zum perfekten Aufbewahrungsort für Senf.

Senf als Gewürz

Jeder kennt Senf pur zur Bockwurst oder zum Grillfleisch. Aber auch in Fleischrouladen oder im Eintopf findet er Verwendung als Gewürz.

Je nach Sorte gibt Senf einem Gericht seinen Charakter oder rundet es dezent ab.

So passen die feinen Senfaromen von mittelscharfen und süßem Senf zu milden Speisen. Kräftige und Deftige Gerichte vertragen auch körnigen und scharfen Senf.

Wichtig ist es mit der Zugabe von Senf bis nach dem Kochen zu warten. Die ätherischen Senföle werden bei über 60°C chemisch aufgespalten und mit Ihnen die Aromen.

Senf in der kalten Küche

Eine Honig-Senfmarinade für Grillfleisch ist schnell und einfach hergestellt und gibt Ihrem Grillgut eine feine Geschmacksnote.

Ebenfalls eine Tolle Sache ist ein Senfdressing zu einem grünen Salat.

Hierfür eignet sich ein mittelscharfer oder ein süßer Fruchtsenf. Im Dressing bringt Senf neben Aroma und leichte Schärfe auch die Eigenschaft als Emulgator zu funktionieren. Somit lassen sich Essig und Öl zu einer homogenen Masse verbinden.


Senfcremas und Fruchtsenf

Bei unseren Senfcremas kommen ausgesuchte Senfsaaten zum Einsatz.

Diese werden mit Fruchtigen Aromen und Gewürzen verfeinert.

In der Konsistenz erinnern Sie an frisch geschlagene Sahne.

Senfcremas bieten sich pur als Dipp für Wurst- und Käseplatten an und schmecken auch zu Bratwurst toll.